16. MTB Marathon + Kids Cup Ohlstadt

  • Anton Pecher gewinnt auf der Langsrecke, Bader Vinzenz gewinnt bei den Höhenmeterhelden Murnau -

 

Das Wetter meinte es mit den Mountainbikern nicht gut. Regen und kühle Temperaturen bestimmten den Renntag, dennoch liesen es sich insgesamt 65 Biker nicht nehmen, an der Veranstaltung teilzunehmen.

Den Renntag am 22. Juli eröffneten die Kinder beim Kids Cup. 20 Kinder nahmen die verschieden Strecken, trotz des schlechten Wetters in Angriff und lieferten sich spannende Rennen.

Pünktlich um 10 Uhr starteten die Marathon teilnehmer.

Auf der kurzen Strecke konnte sich bei den Herren Andi Beger souverän durchsetzen und makierte mit 46:12 min die Tagesbestzeit auf der 18 km und 460 HM Strecke. Beide Damen konnte Susann Gaisreiter ihren Sieg von 2016 wiederholen, sie verwies Nele Mittelsteiner auf den 2. Rang.

Die Langstrecke mit 36 km und 1000 HM war trotz der schwierigen Verhältnisse sehr beliebt. 17 Mountainbiker konnten die Distanz finishen. Anton Pecher holte sich den Sieg vor Michael Neumeier. Bei den Damen war Jenny Pabst nicht zu schlagen.

 

Wir werden euch 2019 bei der 17. Auflage, besseres Wetter bieten.

Wir bedanken uns recht herzlich bei den Gemeinden Ohlstadt, Eschenlohe, Großweil und Schlehdorf, sowie bei der Bergwacht Ohlstadt, allen freiwilligen Helfern und natürlich allen Sponsoren. Ohne euch wäre dieses Event nicht möglich.

 

 

 

Ricardo Mariense – Wickert fährt bei  Zeitfahr DM in Top 20

 

Am vergangenen Freitag (29. Juni) ist für den MTB-Club Ohlstadt Ricardo Mariense-Wickert unter Begleitung von Simon und Christian Gutheil ins hessische Einhausen angereist, um dort an der Deutschen Meisterschaft im Einzelzeitfahren teilzunehmen. Für unseren Zeitfahrspezialist bietet die DM die einzigartige Möglichkeit, mit zahlreichen Profiradsportlern wie dem ehemaligen Zeitfahrweltmeister Tony Martin zu messen und ist zweifelsohne ein absolutes Highlight der Radsportsaison.

 

Ausgetragen wurde das Rennen auf einer flachen 15km Strecke um den Jägersburger Wald, die drei mal zu befahren war. Als schon in den frühen Morgenstunden das Thermometer über 30°C zeigte, wussten alle Fahrer, dass es ein hartes Rennen wird, das zudem eine gut eingeteilte Leistung verlangte. Ricardo, als 7. Starter aus der Startrampe ins Rennen geschickt, fuhr Anfangs ein eher zurückhaltendes Rennen um vor allem für die letzte Runde noch etwas Kraftreserven mobilisieren zu können. Diese Strategie zahlte sich aus und der promovierte Physiker könnte bis ins Ziel seine Leistung innerhalb von wenigen Watt bis ins Ziel halten. Am Ende sprang der 16. Rang mit einer Zeit von 58'37" raus. 

 

"In die Top 20 zu fahren ist einfach nur ein Traum", so Ricardo. "Die letzten Kilometer waren besonders hart, die Hitze machte mir zu schaffen. Aber trotzdem könnte ich meine Zeit von 2015, als die Meisterschaft ebenfalls auf gleicher Strecke ausgetragen wurde, um knapp 45 Sekunden verbessern und sogar einige Profis und Bundesliga-Fahrer hinter mich lassen". Erneuter Deutsche Meister wurde Tony Martin (Team Katusha Alpecin, 51'23") vor Jasha Sütterlin (Movistar Team, 52'25") und Nikias Arndt (Team Sunweb, 52'54"). Aus Bayern fuhren neben Ricardo auch Jonas Schmeiser (RSC Kempten, 55'51", 10. Platz), Richard Stockhausen (Team Magnesium Pur, 55'58", 11 Platz), Yannick Mayer (Veloclub Ratisbona Regensburg, 58'40, 17. Platz) und KT-Profi Timon Loderer (Hrinkow Advarics, 59'04", 18. Platz).

 

Foto: (c) Werner Möller

 

 

Bronzemedaille für Ricardo Wickert bei der Oberbayerischen Zeitfahrmeisterschaft

- Ricardo Wickert beschert dem MTB Club Ohlstadt einen rießen Erfolg -

 

 

Am 1. Mai hat Ricardo Mariense Wickert den MTB-Club Ohlstadt bei der Bayerischen Meisterschaft im Einzelzeitfahren vertreten.

In Rahmen der Landesmeisterschaften, die in Weiden in der Oberpfalz ausgetragen wurden, fanden auch gleichzeitig die Regionalmeisterschaften unter anderen für den Bezirk Oberbayern statt.

 

Der 8,8km lang, sternförmige Kurs war drei Mal zu befahren. Die engen Wendestellen lagen nicht zugunsten des deutsch - brasilianischen Zeitfahrspezialisten, der längere, offene Strecken bevorzugt. Mit einer Zeit von 35'54" min (44.1 km/h) belegte er den 11. Platz, mit weniger als 15 Sekunden Rückstand auf der von ihn  ersehnten Top-10 Platzierung. Gewinner mit einen Durchschnittsgeschwindigkeit von satten 48.1 km/h wurde Tobias Erler (RSC Kempten, 32'57") vor Christopher Hatz (Herrmann Radteam, 33'40") und Benedikt Helbig (Team Magnesium Pur, 34'16"). Unter den Startern von in Oberbayern ansässigen Vereine wurde Ricardo Tagesdritter - hinter Helbig und seinem Teamkollege Richard Stockhausen (34'51") und brachte somit die Bronzemedaille mit nach Ohlstadt.

 

Auch am Sonntag zuvor stand Ricardo bereits an der Startlinie. Im Landkreis Altötting (Inn) wurde im Rahmen der 13. Austragung des Neuöttinger Rundstreckenrennens die Oberbayerische Straßenmeisterschaft ausgetragen. Der Ohlstadter Fahrer musste sich nach 25 Runden des 4,1 km langen Rundkurses nur knapp geschlagen geben und belegte einen hervorragenden. 4. Platz. Am Ende des bis zu 17%  Steilen Zielbergs fehlte nur eine halbe Radlänge auf das Stockerl. Neu gekrönter Meister wurde Maximilian Schwendner (Next Level Racing) vor Franz Fembacher (RSV Traunreut) und Hans Hogger (RSV Freilassing).

 

 


Bericht Zusmarshausen 8.4.2018

Traditionell startet die Bayerische Radrennsaison in Zusmarshausen. Mit dabei war Ricardo Mariense - Wickert vom MTB – Club Ohstadt, der diesen Wettkampf gezielt als Vorbereitung für die bevorstehende Meisterschaft im Mai nutzte, um sein Rennform zu finden.

Unter traumhaften Wetterbedingungen musste die Elite A/B und Profis der Kontinental-Stufe 5 Runden a 27km absolvieren (= 135km), geprägt von der 15% schweren Steigung zum Kaiserberg in Dinkelscherben, etwa 5km vor dem Ziel.

Am Start waren neben der gesamten bayerischen Elite, auch Profis von Deutschland, Österreich und den Niederlanden. 

Ricardo Wickert konnte bis zur letzten Runde seine Position in der Gruppe behaupten, bis auf der letzten Passage zum Kaiserberg das Hauptfeld in mehrere kleine Gruppen auseinander fiel. 

Der Deutsch-Brasilianer fuhr dann defensiv in Richtung Zielstrich. 

Mit einer Fahrzeit von 3h06s - was eine Durchschnittsgeschwindigkeit von satten 43.5km/h entspricht - war er durchaus zufrieden: "Mir war wichtig nach dem langen Wintertraining die Wettkampfform zu checken, aber kein Risiko in der finalen Phase des Rennens einzugehen, die wichtigen Rennen kommen ja noch", so der 34 jährige. 

Gewonnen hat der Ex-Lotto-Profi Christopher Hatz (jetzt Hermann Radteam). 

Am kommenden Wochenende ist Ricardo im Doppeleinsatz. 

Am Samstag veranstaltet der RC Allgäu die Bayerische Bergmeisterschaft im Kraftisried und am Sonntag geht Ricardo bei der 32. Auflage des Burggener Straßenpreises an den Start.

Wer Ricardo in Burggen unterstützen möchte, darf sich gerne bei Simon Gutheil melden.


××× Bericht Mendelrace 7.4.2018 ×××

 

Zu bewältigen waren an einem sonnigen Samstag der bekannte Mendeplass mit seinen 14 Kilometern und knapp 1.000 Höhenmetern.

Mit am Start waren Christian Gutheil und Lukas Gutheil

Von Anfang an wurde ein sehr hohes Tempo gefahren, sodass die beiden selbst bei einem Schnitt von 25km/h (bergauf) auf den ersten 1,5 Kilometern die Gruppe ziehen lassen mussten. 

Für die zwei Gutheils war aber von vornehmeren klar dass es rein ein Trainings-Rennen ist um die Form für die kommenden Rennen zu checken. 

Am Ende fuhr Christian den Mendelpass in 0:53h und Lukas in knapp über einer Stunde. Sieger wurde der Italienische Bergmeister Andrea Zamboni.


Trainingslager Mallorca 2018

 

Vom 12. Feb. - 19. Februar 2018 flogen einige Mitglieder nach Mallorca, um dort das Wintertrainingslager abzuhalten.

Mit dabei war auch Ricardo Wickert ( neuer Fahrer MTB Club Ohlstadt ), der den anderen Fahrern tolle Pässe und wunderschöne Landschaften zeigte.

Auf dem Programm standen, das Cap Formentor, San Salvador, Valldemossa und Soler und  die Tour nach Sa Calobra.

Man verbrachte eine tolle Woche bei bestem Wetter in Spanien und konnte einige Kilometer für die kommende Saison sammeln.

 

Mit dabei waren: Gutheil Christian, Gutheil Simon, Gutheil Lukas, Ricardo Wickert und Stefan Fottner

 


16. MTB Marathon + Kids Cup Ohlstadt findet am

22. Juli 2018 statt

 

Der Startschuss für Marathon und Kids Cup fällt dieses Jahr am 22. Juli 2018.

Das genaue Programm folgt in kürze.


Schmitt und Hien sprinten zum MTB Bergsprint WM Titel

- Christian Schmitt mit neuem Streckenrekord -

 

Die Inoffizielle MTB Bergsprint WM nach Gewichtsklassen ein Rennen, dass in Gewichtklassen eingeteilt wird. Vor dem Start muss jeder Fahrer mit seinem Bike auf die Waage, um in die jewilige Gewichtsklasse eingeteilt zu werden.

Der Wettergott meinte es am Wahlsonntag den 24. September mit den Teilnehmern nicht gut und lies es pünktlich zum Start regnen.

Dies hinderte aber Christian Schmitt von Team iQ-sports.eu nicht daran, einen neuen Streckenrekord aufzustellen. Er fuhr die 3,5 km und 300 Höhenmeter in 10,52 min. Er sicherte sich den WM Titel mit über 1 Minute vorsprung vor Tobias Rübenach und Ander Seuffert.

Es gab kein taktieren, alle gingen mit Vollgas zur Sache, so der Österreicher überglücklich.

Bei den Damen war Tina Hien vom Team ALE Deutschland nicht zu schlagen, sie sprintete mit einem Vorsprung von 1.30 min vor Tanja Priller zum WM Titel. Auf Platz drei folgte Susann Gaisreiter.

Für beide Titelträger ertönte bei der Ehrung die Nationalhymne.

Die Ohlstadter Bergmeisterschaft konnten sich 2017 Christian und Susann Gaisteiter sichern. Beide dürfen nun 1 Jahr das Bergtrikot tragen. Auch wurden der jüngste ( Johannes Gaisreiter, 8 Jahre ) und der schwerste ( Karl Heinz Lohninger, 127,2 kg incl. Bike ) geehrt.

 

Gewichtsklasen Ergebnisse:

 

bis 60 kg: 1. Johannes Gaisreiter

bis 80 kg: 1. Lösche Christoph

bis 90 kg: 1. Seuffert Ander

bis 100 kg: 1. Schmitt Christian

bis 110 kg: 1. Wagner Alexander

+110 kg : 1. Gaisreiter Christoph

 

 

 


Über 90 Teilnehmer bei der 15. Auflage des MTB Marathon + Kids Cup

Eröffnet wurde das Mountainbike Wochenende mit der traditionellen Nudelparty am Vorabend.

Am Sonntag galt für die Kids ab 9 Uhr kräfitg in die Pedal zu treten. Die vielen Kinder lieferten sich spannende Rennen, auf dem Rundkurs am Eisenacker. Es ist schhön zu sehen, wenn Kinder soviel Spaß haben, so Clubchef Simon Gutheil. 

Um 10 Uhr fiel dann der Startschuss für alles Marathonteilnehmer.

Hier boten die vielen Teilnehmer ein tolles Starterfeld bei der Jubiläumsausgabe des Marathons.

Es galt 2 Strecken zu bewältigen, 18 km und 460 Höhenmeter und 36 km und 1000 Höhenmeter, mit dem berüchtigten Anstieg zur Hohen Tanne, wo sich auch das Ziel befand.

Auf der Kurzdistanz konnte sich bei den Herren Thomas Kohlhund durchsetzen. Bei den Damen setzte sich Susann Gaisreiter knapp vor Petra Hirmer durch.

Bei der Jugend waren Philliph Hanika und Lanz Melissa nicht zu schlagen.

2017 wagten sich deutlich mehr Teilnehmer auf die Langdistanz als die Jahre zuvor.

Die Langstreckler mussten runter nach Großweil und von Schlehdorf wieder hoch zur Hohen Tanne, nach einer Zieldurchfahrt und runter zum Eisenacker, galt es nochmal die Hohe Tanne zu bezwingen. 

Bestzeit fuhr an diesen Tag Anton Pecher, der damit die Jugendklasse für sich entscheiden konnte.

Bei den Herren setzte sich Lukas Gutheil knapp durch Christian Gaisreiter durch.

Bei den Damen siegte souverän Martina Koller.

Auch der befreundete Radclub Höhenmeterhelden Murnau durfte wieder an den Start gehen und zahlten dies mit einer großen Teilnehmerzahl zurück.

Bei der Siegerehrung am Nachmittag wurden dann alle Teilnehmer gefeiert. Die große Tombola, setzte wieder den perfekten Schlusspunkt.

Die Vorstandschaft zeigte sich begeistert und setzte sich gleich für 2018 ein Ziel, da will man dann die 100er Marke knacken.

Ein großer Dank gilt allen Helfern, Gemeinde Ohlstadt, Bergwacht Ohlstadt, den Sponsoren und allen Teilnehmern!


Melanie Albrecht und Thomas Kletzenbauer sichern sich Weltmeistertitel bei Mountainbike Bergsprint in Ohlstadt

Stefan Gutheil, der damals Vorstand des Clubs war, wollte ein Rennen, das anders ist als die anderen. Das Wuidsaurenna war geboren, wurde aber nur intern ausgetragen. Nicht das Alter, sondern das Gewicht ( Fahrer + Bike ) soll eine große Rolle spielen. 2015 wurde dann die Inoffizielle MTB Bergsprint WM nach Gewichtsklassen ins Leben gerufen. Man wollte ein Rennen an dem jeder Teilnehmen darf.

Am Sonntag den 24 . Juli 2016 passte alles, Wetter, Teilnehmerzahl ( 47 ).

Man konnte die Teilnehmerzahl gegenüber dem Vorjahr verdoppeln.

Es galt 3,5 km und 300 Höhenmeter zu bewältigen.

Nachdem alle Fahrer gewogen waren, fiel um 10 Uhr der Startschuss, 47 Starter lieferten sich ein spannendes Rennen hinauf zur Hohen Tanne.

Thomas Kletzenbauer gewann das Rennen souverän in 11:30 min und verwies Christoph Lösche, der sich knapp gegen Dominik Gansler durchsetzen konnte auf die Plätze 2 und 3.

Bei den Frauen war Melanie Albrecht nicht zu schlagen und siegte mit 34 Sekunden Vorsprung vor Nina Kunz.

Bei der Siegerehrung ertönte für Kletzenbauer und Albrecht die deutsche Nationalhymne und beide durften sich das Weltmeistertrikot überstreifen.

Die Ohlstadter Bergmeisterschaft entschied bei den Herren Thomas Kohlhund für sich. Bei den Damen war Martina Koller erfolgreich. Sie konnten sich das gepunktete Trikot sichern.

Geehrt wurden auch mitunter der jüngste Teilnehmer ( Johannes Gaisreiter / 2009 ) und der schwerste Teilnehmer ( Meik Müller ). Beide wurden mit einer Wuidsautrophäe belohnt.

In den reihen der Vorstandschaft war man begeistert, dass man fast 50 Teilnehmer am Start begrüßen konnte.

2017 wird es auf jedenfall eine 3. Auflage geben.


Über 70 Starter trotzen dem Regen beim Ohlstadter Marathon + Kids Cup

 

Großer Andrang beim Ohlstadter Marathon + Kids Cup, über 70 Teilnehmer begaben sich trotz Regens auf die Strecken.

Eingeläutet wurde das Wochenende mit der traditionellen Nudelparty, die wieder großen Zuspruch erhielt.

 

Das große Starterfeld bot ein tolles Bild, die vielen Mountainbiker ließen sich den Spaß trotz des Regens  nicht nehmen.

Die Distanzen 18 Km / 460 Hm und 36 Km / 1000 Hm galt es zu bewältigen.

Auf der Kurzdistanz fuhr Thomas Kohlhund ein souveränes Rennen und gewann bei den Herren. Bei den Damen setzte sich Jenny Papst durch.

Auf die 36 Km wagten sich dieses Jahr nicht ganz so viele als 2015. Es wurden dennoch trotz der schwierigeren Bedingungen tolle Zeiten gefahren.

Lukas Gutheil setzte sich auf der 36 Km Strecke knapp gegen Ralph Nöth durch und kam mit 1 Minute Vorsprung ins Ziel.

Bei den Damen siegte Susann Gaisreiter auf der Langstrecke.

 

Die Kinder bestritten ihr Rennen wieder auf dem Rundkurs beim Eisenacker. Der Kurs war dieses Jahr technisch etwas anspruchsvoller, da der viele Regen in letzter Zeit die Wiesenpassagen sehr aufweichte und rutschig machte.

Bei der Siegerehrung herrschte tolle Stimmung bei den Teilnehmern, die jeden Starter mit Applaus auf die Bühne holten.

Auch bei der großen Tombola, die die vielen Sponsoren möglich machten, gab es wieder tolle Sachpreise für alle Teilnehmer zu gewinnen.

 

In den Reihen der Vorstandschaft war man begeistert, dass trotz des schlechten Wetters so viele teilgenommen haben.

Nun muss man sich schon dem nächsten Event widmen, denn am 24. Juli veranstaltet man die Inoffizielle MTB Bergsprint WM auf die Hohe Tanne.

 

Vielen Dank an alle Helfer und Sponsoren

Wir freuen uns aufs nächste Jahr mit hoffentlich besserem Wetter ;)


 

 

Erfolgreiches Mountainbike Wochenende am Tegernsee

 

Regnerisches Wetter bot nicht die besten Voraussetzungen, dennoch machten sich 6 Mitglieder auf den Weg nach Rottach Egern zum MTB-Festival Tegernseer Tal

Susann und Chrisitan Gaisreiter gingen auf die Kurzdistanz mit 23 KM und fuhren beide aufs Stockerl. Beide belegten einen sensationellen 3. Platz. 

Christian und Stefan Gutheil wagten sich auf die Mitteldistanz von 46 Km. Christian fuhr in die Top 15 ( U30 ).

Die Strecke war trotz des Regenwetters gut zu fahren, nur der Trail war ziemlich rutschig und nass, so Christian Gutheil.

Stefan Gutheil musste nach einem technischen Defekt am Rad aufgeben.

Tags zuvor fand der Kids Cup am Tegernsee statt.

Hier starteten Anna Lena und Johannes Gaisreiter. Anna Lena ging bei den U5 Kids an den Start und fuhr sogar Bestzeit und belegte damit Platz 1 Gesamt ( U5 ) sowie Platz 1 bei den Girls ( U5 )

Johannes ging bei der U9 an den Start und belegte Rang 20


Die Dienstagsradler bei ihrem Ausflug an den Gardasee ende Mai.

Hier ein paar Bilder


Juni und Juli - Die Monate mit den Highlights stehen bevor

 

Am 26. Juni ist es soweit, dann startet wieder der Marathon + Kids Cup in Ohlstadt.

Dieses Jahr ein bisschen früher als der letzten Jahre, aber dennoch ein super Termin. In den Reihen der Vorstandschaft steigt schon die Vorfreude auf das Mountainbike Wochenende, dass mit der Nudelparty am 25.6 beginnt.

Los gehts ab 17 Uhr mit der Streckenbesichtigung und Trainingsmöglichkeit auf den versch. Kids Cup Strecken

Ab 18 Uhr beginnt die Nudelparty mit Streckenvorstellung - Anmeldung für Marathon und Kids Cup ist ebenfalls möglich.

Am Sonntag den 26 Juni startet dann um 9 Uhr der Kids Cup, um 10 Uhr gehen dann die Teilnehmer des Marathons auf die Strecke.

 

Am 24. Juli geht es dann weiter mit der 2. Inoffiziellen MTB Bergsprint WM nach Gewichtsklassen. 

Dann greifen wieder Mann und Frau nach Weltmeistertitel.

Dieses Jahr will man auf jeden fall ein größeres Starterfeld haben. Der Termin für dieses Ziel dürfte nicht so schlecht sein, so Simon Gutheil. Werbung wird fleißig betrieben.

Anmelden kann man sich ganz einfach hier auf der Homepage.

 


Das Kinder Mountainbike Training startet

 

Am 4.5.2016 beginnt das Kinder Mountainbike Training mit Anette Sachse und Susann Gaisreiter.

Gefahren wird in Ohlstadt.

 

Treffpunkt: Am Maibaum in Ohlstadt

Wann: 17 Uhr


Bericht vom Sattelfest München am 23.4.16

 

Christian Gutheil ging auf die Langdistanz 40km. Es mussten 8 Runden absolviert werden.

Es wurde von Beginn an ein hohes Tempo gefahren.

Der Anstieg zum Olympiaberg musste 8 mal bewältigt werden, an dem so manche Attacken gefahren wurden. Lange Zeit führte Andreas Seewald, der aber in der 6 Runde nach einem Defekt aufgeben musste.

Christian belegte den 50 Platz und kam somit im vorderen Mittelfeld ins Ziel.