Melanie Albrecht und Thomas Kletzenbauer sichern sich Weltmeistertitel bei Mountainbike Bergsprint in Ohlstadt

Stefan Gutheil, der damals Vorstand des Clubs war, wollte ein Rennen, das anders ist als die anderen. Das Wuidsaurenna war geboren, wurde aber nur intern ausgetragen. Nicht das Alter, sondern das Gewicht ( Fahrer + Bike ) soll eine große Rolle spielen. 2015 wurde dann die Inoffizielle MTB Bergsprint WM nach Gewichtsklassen ins Leben gerufen. Man wollte ein Rennen an dem jeder Teilnehmen darf.

Am Sonntag den 24 . Juli 2016 passte alles, Wetter, Teilnehmerzahl ( 47 ).

Man konnte die Teilnehmerzahl gegenüber dem Vorjahr verdoppeln.

Es galt 3,5 km und 300 Höhenmeter zu bewältigen.

Nachdem alle Fahrer gewogen waren, fiel um 10 Uhr der Startschuss, 47 Starter lieferten sich ein spannendes Rennen hinauf zur Hohen Tanne.

Thomas Kletzenbauer gewann das Rennen souverän in 11:30 min und verwies Christoph Lösche, der sich knapp gegen Dominik Gansler durchsetzen konnte auf die Plätze 2 und 3.

Bei den Frauen war Melanie Albrecht nicht zu schlagen und siegte mit 34 Sekunden Vorsprung vor Nina Kunz.

Bei der Siegerehrung ertönte für Kletzenbauer und Albrecht die deutsche Nationalhymne und beide durften sich das Weltmeistertrikot überstreifen.

Die Ohlstadter Bergmeisterschaft entschied bei den Herren Thomas Kohlhund für sich. Bei den Damen war Martina Koller erfolgreich. Sie konnten sich das gepunktete Trikot sichern.

Geehrt wurden auch mitunter der jüngste Teilnehmer ( Johannes Gaisreiter / 2009 ) und der schwerste Teilnehmer ( Meik Müller ). Beide wurden mit einer Wuidsautrophäe belohnt.

In den reihen der Vorstandschaft war man begeistert, dass man fast 50 Teilnehmer am Start begrüßen konnte.

2017 wird es auf jedenfall eine 3. Auflage geben.


Über 70 Starter trotzen dem Regen beim Ohlstadter Marathon + Kids Cup

 

Großer Andrang beim Ohlstadter Marathon + Kids Cup, über 70 Teilnehmer begaben sich trotz Regens auf die Strecken.

Eingeläutet wurde das Wochenende mit der traditionellen Nudelparty, die wieder großen Zuspruch erhielt.

 

Das große Starterfeld bot ein tolles Bild, die vielen Mountainbiker ließen sich den Spaß trotz des Regens  nicht nehmen.

Die Distanzen 18 Km / 460 Hm und 36 Km / 1000 Hm galt es zu bewältigen.

Auf der Kurzdistanz fuhr Thomas Kohlhund ein souveränes Rennen und gewann bei den Herren. Bei den Damen setzte sich Jenny Papst durch.

Auf die 36 Km wagten sich dieses Jahr nicht ganz so viele als 2015. Es wurden dennoch trotz der schwierigeren Bedingungen tolle Zeiten gefahren.

Lukas Gutheil setzte sich auf der 36 Km Strecke knapp gegen Ralph Nöth durch und kam mit 1 Minute Vorsprung ins Ziel.

Bei den Damen siegte Susann Gaisreiter auf der Langstrecke.

 

Die Kinder bestritten ihr Rennen wieder auf dem Rundkurs beim Eisenacker. Der Kurs war dieses Jahr technisch etwas anspruchsvoller, da der viele Regen in letzter Zeit die Wiesenpassagen sehr aufweichte und rutschig machte.

Bei der Siegerehrung herrschte tolle Stimmung bei den Teilnehmern, die jeden Starter mit Applaus auf die Bühne holten.

Auch bei der großen Tombola, die die vielen Sponsoren möglich machten, gab es wieder tolle Sachpreise für alle Teilnehmer zu gewinnen.

 

In den Reihen der Vorstandschaft war man begeistert, dass trotz des schlechten Wetters so viele teilgenommen haben.

Nun muss man sich schon dem nächsten Event widmen, denn am 24. Juli veranstaltet man die Inoffizielle MTB Bergsprint WM auf die Hohe Tanne.

 

Vielen Dank an alle Helfer und Sponsoren

Wir freuen uns aufs nächste Jahr mit hoffentlich besserem Wetter ;)


 

 

Erfolgreiches Mountainbike Wochenende am Tegernsee

 

Regnerisches Wetter bot nicht die besten Voraussetzungen, dennoch machten sich 6 Mitglieder auf den Weg nach Rottach Egern zum MTB-Festival Tegernseer Tal

Susann und Chrisitan Gaisreiter gingen auf die Kurzdistanz mit 23 KM und fuhren beide aufs Stockerl. Beide belegten einen sensationellen 3. Platz. 

Christian und Stefan Gutheil wagten sich auf die Mitteldistanz von 46 Km. Christian fuhr in die Top 15 ( U30 ).

Die Strecke war trotz des Regenwetters gut zu fahren, nur der Trail war ziemlich rutschig und nass, so Christian Gutheil.

Stefan Gutheil musste nach einem technischen Defekt am Rad aufgeben.

Tags zuvor fand der Kids Cup am Tegernsee statt.

Hier starteten Anna Lena und Johannes Gaisreiter. Anna Lena ging bei den U5 Kids an den Start und fuhr sogar Bestzeit und belegte damit Platz 1 Gesamt ( U5 ) sowie Platz 1 bei den Girls ( U5 )

Johannes ging bei der U9 an den Start und belegte Rang 20


Die Dienstagsradler bei ihrem Ausflug an den Gardasee ende Mai.

Hier ein paar Bilder


Juni und Juli - Die Monate mit den Highlights stehen bevor

 

Am 26. Juni ist es soweit, dann startet wieder der Marathon + Kids Cup in Ohlstadt.

Dieses Jahr ein bisschen früher als der letzten Jahre, aber dennoch ein super Termin. In den Reihen der Vorstandschaft steigt schon die Vorfreude auf das Mountainbike Wochenende, dass mit der Nudelparty am 25.6 beginnt.

Los gehts ab 17 Uhr mit der Streckenbesichtigung und Trainingsmöglichkeit auf den versch. Kids Cup Strecken

Ab 18 Uhr beginnt die Nudelparty mit Streckenvorstellung - Anmeldung für Marathon und Kids Cup ist ebenfalls möglich.

Am Sonntag den 26 Juni startet dann um 9 Uhr der Kids Cup, um 10 Uhr gehen dann die Teilnehmer des Marathons auf die Strecke.

 

Am 24. Juli geht es dann weiter mit der 2. Inoffiziellen MTB Bergsprint WM nach Gewichtsklassen. 

Dann greifen wieder Mann und Frau nach Weltmeistertitel.

Dieses Jahr will man auf jeden fall ein größeres Starterfeld haben. Der Termin für dieses Ziel dürfte nicht so schlecht sein, so Simon Gutheil. Werbung wird fleißig betrieben.

Anmelden kann man sich ganz einfach hier auf der Homepage.

 


Das Kinder Mountainbike Training startet

 

Am 4.5.2016 beginnt das Kinder Mountainbike Training mit Anette Sachse und Susann Gaisreiter.

Gefahren wird in Ohlstadt.

 

Treffpunkt: Am Maibaum in Ohlstadt

Wann: 17 Uhr


Bericht vom Sattelfest München am 23.4.16

 

Christian Gutheil ging auf die Langdistanz 40km. Es mussten 8 Runden absolviert werden.

Es wurde von Beginn an ein hohes Tempo gefahren.

Der Anstieg zum Olympiaberg musste 8 mal bewältigt werden, an dem so manche Attacken gefahren wurden. Lange Zeit führte Andreas Seewald, der aber in der 6 Runde nach einem Defekt aufgeben musste.

Christian belegte den 50 Platz und kam somit im vorderen Mittelfeld ins Ziel.